Kartoffelstock mit Hühnchen und Lachs, davon träume ich, 2014


Audioinstallation,

2 Aktivlautsprecher, Auszug aus Audiospur


Text Marina Woodtli

Stimme Gian Rupf

„Der Blick von aussen“ auf das Lötschental im  Wallis kommt bei dieser Arbeit in Worten daher. Die Künstlerin besuchte die Bewohnerschaft des Altersheims in Kippel, liess sich Geschichten erzählen, welche sie in fragmentarische Texte verwandelte, danach von einem Schauspieler Gian Rupf sprechen liess und als Audioinstallation in einem Stall an der Ausstellung Kunst im Schtadl 6 präsentierte.

«Regelmässig fahre ich mit meinem motorisierten Turbo auf den Autoverlad in Goppenstein. Dort angekommen kaufe ich für sie eine Toblerone am Kiosk. Sie weiss mein Taschentuch sorgfältig zu falten. Auf Schokolade würde sie nicht verzichten wollen, obwohl sie Nüsse und Nougat nicht kauen kann.»


«Milch ist kein Getränk, Milch ist Nahrung.»


«Das erste Gebiss trug ich 40 Jahre lang. Im Gafenbach wars verloren gegangen. Der Frühlingsübermut war verantwortlich. Das Gebiss wurde gefunden. Es hing, genagelt am Anschlagbrett vom Dorf.»


«Inspiriert durch die Landschaften malte ich. Heute träume ich.»


«Das Spargelende hält man mit drei Fingern. Und zwar mit Daumen, Mittel- und Zeigefinger. Der Spargel wird zum Mund geführt und dann saugt man bis er leer ist. Die Spargelresten werden dann in die nächst gelegene Ecke geworfen oder allenfalls jemandem an den Kopf.» ...