Für diese Videoperformance, die in Madrid entstand, wurde eine Choreographie einstudiert. Dabei stellte sie eine Mischung zwischen Tanz und Malerei dar. Der Körper wurde als Malinstrument eingesetzt, wobei die Bewegungen sich in einem abstrahierten Sinne auf den Flamenco bezogen. Das Video zeigt den Prozess auf, wie sich der anfänglich weisse Raum zu einem beinahen schwarzen und wieder zurück zu einen weisslichen Raum wandelt.

tangos del rastro, 2011

Videoperformance, mit Ton

an der UCM Bellas Artes Madrid

45:04 min

Videostills